Psychotherapie

Psychotherapie

connection-647217_1280Folgende Situation:

Sie leiden schon länger an depressiver Verstimmung, suchen dringend einen Therapieplatz bei einem Psychologen und werden, wenn Sie Glück haben, in sechs Monaten einen Termin bekommen.

Oder Sie leiden an einer Essstörung, haben schon zahlreiche ambulante und eventuell sogar schon stationäre Therapien durch, ohne Erfolg. Immer wieder drehten sich die Gespräche um Ihr Gewicht, Ihr Essverhalten, verbunden mit Drohungen, wieder in eine stationäre Einrichtung zu müssen, falls Ihr Gewicht am Stichtag nicht dem entsprach, wie es im Therapieplan geregelt wurde. Diese Therapiespirale finden Sie im wahrsten Sinne zum Kotzen? Das glaube ich Ihnen.
Die Behandlung psychischer Beschwerden erfordert Zeit. Sie als Patienten werden freiwillig zu mir kommen und sich nicht zwangsweise in eine Therapie begeben. Ich werde Ihnen dabei helfen, alternative Gedankenmuster zu finden und ein Gefühl für auslösende Situationen zu bekommen.
Gemeinsam erarbeiten wir einen Plan, der individuell auf Ihre Lage abgestimmt ist und mit welchem Sie sich wohl fühlen.
Auf Wunsch können Familienmitglieder mit einbezogen werden.
Die Behandlung umfasst mehrere Stunden, Gesprächstherapie in Kombination mit Massagen, Bachblütentherapie und bei Bedarf „Real- Life“ Übungen.

Meine Schwerpunkte sind:
  • Depressionen
  • Angst- und Panikstörungen
  • Essstörungen (Magersucht, Bulimie, Adipositas, Binge-eating disorder)
  • Zwänge
  • Burn-out
Depression
Depressionen. Eine Volkskrankheit.

Ich verbinde die klassischen Therapieformen (Verhaltenstherapie, Psychoanalyse) mit alternativen Therapien, wie der prismatischen Gesprächsführung und Psychoedukation*.

 

 

Wir beginnen mit einem Erstgespräch, welches für Sie als Schnupperstunde kostenlos ist.
Nach ausführlicher Anamnese und Befunderhebung beginnt mit der ersten Stunde der größte Schritt für Sie!

Natürlich kann man psychische Erkrankungen nicht nach Schema therapieren, Lehrbuchpsychotherapie mag einfach sein, doch nicht jeder profitiert davon. Schließlich sind Sie keine Muffinförmchen, die alle gleich aussehen, das Gleiche enthalten und gleichzeitig „fertig“ sind.

Während der Eine schnelle Erfolge erzielt, braucht der Andere etwas länger, um aufzutauen und sich zu öffnen, bevor der Kern der Therapie beginnen kann.

So weit und unvorhersehbar wie das Meer ist auch die Psyche eines jeden Menschen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, eine eingehende Anamnese zu erheben und die momentane Situation zu betrachten, anstatt in Vergangenem zu wühlen.

Klein
Ich- Stärkung. Ein wichtiger Bestandteil der Psychotherapie.

 

Ich gebe Ihnen die Zeit, die Sie brauchen- denn jeder hat sein eigenes Tempo! In meiner Praxis gibt es keinen Zeitdruck!

 

* Psychoedukation: Aufklärung über die Krankheit, Verständis dafür entwickeln, sie werden dadurch quasi Experte über ihre Beschwerden mit dem Ziel, dass sie eigene Lösungen finden können.

2 Gedanken zu „Psychotherapie

Kommentare sind geschlossen.